Die neuesten technologischen Innovationen!

In den letzten Jahrzehnten hat die wissenschaftliche Forschung weiterhin fantastische Fortschritte gemacht. Viele der aus dieser Arbeit resultierenden technologischen Innovationen haben das Potenzial, die gesellschaft und das tägliche Leben zu verändern. Sie reichen von der Medizin über die Robotik bis hin zur Quantenphysik. Hier sind einige dieser beeindruckenden technologischen Innovationen.

Genetische Medizin für massgeschneiderte Medizin

Dank der enormen Fortschritte in der genetischen Medizin ist es heute möglich, eine personalisierte Behandlung für einen einzelnen Patienten zu entwerfen und zu entwickeln, der an einer seltenen und/oder unheilbaren genetischen Krankheit leidet.

Rasche Fortschritte bei den genetischen Sequenzierungs- und Bearbeitungstechniken haben die Entwicklung einer solchen maßgeschneiderten Therapie ermöglicht. So erhielt beispielsweise eine Patientin namens Mila Makovec im Jahr 2021 eine personalisierte Behandlung für eine seltene und tödliche genetische Hirnerkrankung. Ziel ist es, die Funktion des defekten Gens wiederherzustellen. Bis heute sind die hohen Kosten der Entwicklung ein Hindernis für ihre Entwicklung und breite Anwendung.

Kryptomoney und virtuelle Währungen der Zukunft

Digitale Währungen, viel besser bekannt als Kryptomoney, sind nicht wirklich eine neue technologische Innovation.

Mit dem Zusammenbruch von Bitcoin, der wichtigsten digitalen Währung, im Jahr 2021 waren die elektronischen Währungen fast dem Untergang geweiht. Dennoch gab ihnen die Ankündigung von Facebook, seine universelle digitale Währung einzuführen, einen zweiten Windstoß. Dieses Projekt, Libra genannt, stützt sich auf die 2 Milliarden Nutzer des sozialen Netzwerks, um seinen Erfolg zu sichern. Dies hat das Interesse der größten Finanzakteure geweckt.

So plant die People's Bank of China die Schaffung einer eigenen Kryptomonnaie, während die Banque de France über ein "Euro digital"-Projekt nachdenkt.

Technologische Innovationen zugunsten der Inklusion

Im Hinblick auf die Inklusion haben die Forscherinnen und Forscher auch verschiedene Innovationen entworfen, um die Umwelt an Menschen mit Behinderungen anzupassen. Die angeschlossene Uhr, die in Braille-Schrift mit ihrem Benutzer spricht, ist eine dieser Innovationen. Es wird Dot Watch genannt und ist mit einer modernen und interaktiven Schnittstelle ausgestattet. Neben der Zeitangabe ermöglicht es Sehbehinderten, Anrufe zu empfangen und Nachrichten zu lesen.

Darüber hinaus gibt es jetzt auch eine Heimautomatisierung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Dies ist bei der JIB Smart Home der Fall. Dieses angeschlossene Heimgerät ermöglicht es, ihr tägliches Leben erheblich zu verbessern, wie z.B. die Sprachsteuerung von Heimgeräten.

Roboter aus Frosch-Stammzellen

Zuletzt gelang es einem Forscherteam an der Universität von Vermont unter der Leitung von Joshua Bongard und Michael Levin, den weltweit ersten programmierbaren Organismus aus Froschstammzellen zu schaffen.

Sie tauften sie "Xenobots", nach dem afrikanischen Krallenfrosch "xenopus laevis". Mit Hilfe eines Algorithmus schufen die Wissenschaftler einen Roboterorganismus, der weniger als einen Millimeter breit ist. Infolgedessen haben die "Xenobots" die Fähigkeit, sich im menschlichen körper zu entwickeln und innerhalb von Wochen zu überleben.